Zielgerichtet und gestaltend unterwegs - die Traumfirma

Jede mitarbeitende Person in der Unternehmung weiss, was zu tun ist. Wie die Aufgabe umgesetzt werden soll, ist bekannt. Eigenverantwortung ist für jede Person Selbstverständlichkeit. Tauchen Unklarheiten auf, werden diese erkannt und richtig eingeordnet. Treten Schwierigkeiten auf, ist für jede Person klar, wer verantwortlich ist und kann dort Hilfe holen. Logisch, dass so die Arbeitsabläufe perfekt funktionieren. Unterlagen und Hilfsmittel sind vorhanden. Vorgaben und Anweisungen werden richtig und angemessen umgesetzt.

 

Wäre das nicht schön? Sieht unser Arbeitsalltag oft nicht eher so aus? Wir werden vom Tagesgeschäft überrollt. Wir sind voll beschäftigt mit dem Gewinnen von Aufträgen und müssen dringende Probleme mit Aufträgen, Kunden oder mit Mitarbeitern lösen. Vor lauter dringenden Problemen haben wir nicht die Zeit für das Wichtige. Wir sind damit beschäftigt, Hühner einzufangen und haben nicht die Zeit, den Zaun zu flicken (Grafik).

Oft kommen wir erst in der Krise ins „Nachdenken“. Solange der Betrieb einigermassen läuft, besteht die Gefahr, dass wir uns nicht die Zeit zum „Vordenken“ nehmen. Dabei wäre das „Vordenken“ die bessere Vorgehensweise. Chancen werden genutzt statt verpasst. Erlöse können gesteigert werden. Risiken und Gefahren werden möglicherweise erkannt. Viel Frust und hohe Kosten bleiben der Firma erspart. Fehler können minimiert und die Effizienz kann gesteigert werden.

Entscheidend beim „Vordenken“ ist, die ganze Organisation im Blick zu haben. Dabei sind folgende Elemente zentral:

 

1   Strategie- und Planungsprozess

Es gibt eine gute Möglichkeit, zielgerichtet und gestaltend unterwegs zu sein. Agieren statt reagieren ist das Thema. Startpunkt ist das jährliche Vordenken. Dies beginnt in der Regel damit, Vision, Strategie und Ziele auf Papier zu bringen. Nur im Kopf, vor allem nur im Kopf des Chefs, bringen Vision und Strategie nicht die volle Wirkung. Und wo mehrere Köpfe die wachsende Unternehmung führen, fehlt oft die Übereinstimmung. Jede Person hat ein anderes Zielbild im Kopf. Und die Leitung verwundert sich, dass die Mitarbeiterschaft nicht im Gleichschritt mitkommt!

Deshalb braucht es einen Strategie- und Planungsprozess. Am Anfang steht eine formulierte und kommunizierte Vision der Unternehmung. Mit Instrumenten wie der SWOT-Analyse und der „Balanced Score Card“ kann eine verständliche Strategie entwickelt und in messbare Ziele aufgeteilt werden. Daraus werden die konkreten Massnahmen für jede Person abgeleitet.
Dank einem auf die Firma zugeschnittenen Strategieprozess wird der jährliche Prozess der Ausrichtung hilfreich, ermutigend und über die Jahre zur Routine wie das Tagesgeschäft. Die Unterstützung in der Erarbeitung und Umsetzung dieser Aufgaben bieten wir seit Jahren erfolgreich an. Gerne unterstützen wir auch Sie in diesen Prozessen.

2    Mitarbeiterführung und -förderung

Ein guter Strategie- und Planungsprozess legt hohes Gewicht auf die Mitarbeiter und auf die Führung. Ohne gute Mitarbeiterführung und Förderung sind die besten Strategien nutzlos und entfalten keine Wirkung. Und trotzdem kommt gerade das im Alltag oft zu kurz. Da gilt es Gegensteuer zu geben. Mit unseren Modularen Führungsschulungen wollen wir Sie und Ihre Teamleiter und Führungskräfte in dieser Aufgabe unterstützen und das nötige „Werkzeug“ dazu vermitteln. Eine Übersicht finden Sie hier. Überlegen Sie sich doch, wen Sie für eine oder mehrere Schulungen anmelden sollten.

3    Marktausrichtung

Ein langfristig erfolgreiches Unternehmen und ein guter Strategie- und Planungsprozess legt immer wieder ein grosses Gewicht auf die Ausrichtung des Unternehmens auf die Kundenbedürfnisse. Aus diesen Kundenbedürfnissen, der Marktsituation und den eigenen Stärken und Schwächen gilt es immer wieder, die eigenen Produkte und Dienstleistungen zu überprüfen und anzupassen. Auch hier hilft z.B. das „Balanced Score Card“ Modell, eine ausgewogene Lösung zu finden.

4    Interne Organisation

Um langfristig am Markt erfolgreich zu sein, brauchen wir auch eine gut funktionierende interne Organisation. Aufgaben und Verantwortungen müssen geklärt sein und die Abläufe laufend optimiert und angepasst werden. Mit unserer langjährigen Erfahrung im Bereich der Organisationsentwicklung helfen wir Ihnen in der Effizienzsteigerung. Verschiedenste Betriebe sind mit unserer Unterstützung erfolgreich nach verschiedenen Normen zertifiziert worden. Seit Anfang unserer Tätigkeit lag unser Schwergewicht immer in der Führung der ganzen Organisation (was jetzt mit der neuen Normenrevision 2015 der ISO auch betont wird, siehe separater Artikel). Die Führung beginnt bei der Unternehmensleitung über die Tätigkeiten im Betriebsalltag bis zur erfolgten Zahlung und dem Controlling! Jedes Papier soll die Führung unterstützen – und nicht die Führung jedes Papier rechtfertigen. Mehr dazu siehe hier.

vitaperspektiv, Winterhaldenstrasse 12, 3627 Heimberg, T 033 439 30 90, info@STOP-SPAM.vitaperspektiv.ch, www.vitaperspektiv.ch; www.sbgnet.ch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Autor Ruedi Thut

 

Unternehmensberater

Spezialist Qualitätsmanagement
Coach von Einzelpersonen & Teams

rthut@STOP-SPAM.vitaperspektiv.ch